Grunderwerbssteuer

0 Punkte
Gefragt 12 Mär von 8e12e Steuerfrage.de-Newcomer (120 Punkte)
wo trage ich meine Grunderwerbssteuer ein?

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 13 Mär von e80f2 Steuerfrage.de-Newcomer (600 Punkte)

Ob Sie tatsächlich die Grunderwerbsteuer bei Ihrer Steuererklärung absetzen können, ist allein abhängig von der zukünftigen Nutzung. Sie wollen das Gebäude als Eigenheim nutzen? Hier haben Sie leider schlechte Karten – die Grunderwerbsteuer können Sie leider nicht absetzen.

Anders jedoch, wenn Sie mit der Immobilie Einkommen erzielen wollen. Hier gibt es zwei  Möglichkeiten des steuerlichen Abzugs:

  • Die Immobilie wird vermietet.
  • Sie nutzen die Immobilie betrieblich.
 

Vermietung/ Pacht von Immobilien:

 

-->  alle Ausgaben, die rund um das Gebäude anfallen, können absetzen werden bei Ausgaben aus Vermietung und Verpachtung. Im Gegenzug müssen Sie alle Einnahmen aus der Vermietung versteuern. Anlaufpunkt ist hier die Anlage V.

Die Grunderwerbsteuer gehört zu den Kaufnebenkosten. Steuerlich bedeutet dies, dass Sie die Steuer mit zum Kaufpreis der Immobilie zählen. Dieser Gesamtbetrag wird dann im Wege der Abschreibung über die Jahre von der Steuer abgesetzt – Jahr für Jahr, Euro für Euro. Sie vermieten nur einen Teil der Immobile? Dann müssen Sie die Steuer flächenanteilig aufteilen.

 

Betriebliche Nutzung:

Ihr Betrieb soll nun in den Räumen der Immobilie seinen Platz finden – oder hat anderweitig einen Nutzen für ihre betriebliche Tätigkeit? Dann können Sie die Grunderwerbsteuer als Betriebsausgaben abziehen. Auch hier muss die Steuer zusammen mit dem Kaufpreis abgeschrieben werden.

Herzlich willkomen bei Steuerfrage.de, der smartsteuer Q&A-Community für alle Fragen rund um Ihren Steuerfall. Eine Frage stellen

9,563 Fragen

9,675 Antworten

7,311 Kommentare

25,714 Nutzer

Kunden werben und Prämie erhalten
...