Meisterschule

0 Punkte
Gefragt 11 Feb von d02aa Steuerfrage.de-Newcomer (120 Punkte)
Ich habe im Januar 2018 - Mai 2018 die Meisterschule besucht. Gilt das als studieren?

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 12 Feb von e80f2 Steuerfrage.de-Newcomer (600 Punkte)
Nein, dass wird nicht als Studium angesehen.

Alle Arbeitsmittel, die im Zusammenhang mit der Fortbildung als Meister benötigen werden, sind als Werbungskosten abziehbar. Dazu gehören bspw.

Laptop mit Zubehör
Fachliteratur
Büromaterialien
Schulungs- und Kursgebühren
Prüfungsgebühren
Fahrtkosten
Unterkunftskosten
Verpflegungsaufwendungen
 

Tipp:
Fahrtkosten und Verpflegungsmehraufwendungen dürfen auch geltend gemacht werden, wenn Sie sich mit anderen Meisterschülern zum privaten Lernen treffen.

 

So gehen Sie vor:

Wenn Sie Ihre Steuerklärung erstellen, sollten Sie alle abziehbaren Fortbildungskosten in einer Übersicht zusammenstellen. Den Gesamtbetrag tragen Sie in die Zeile  „Fortbildungskosten“ der Anlage N des Jahres ein, in dem die Fortbildungskosten angefallen sind und legen die Übersicht der Steuererklärung bei.
Herzlich willkomen bei Steuerfrage.de, der smartsteuer Q&A-Community für alle Fragen rund um Ihren Steuerfall. Eine Frage stellen

9,380 Fragen

9,112 Antworten

6,890 Kommentare

25,350 Nutzer

Kunden werben und Prämie erhalten
...