Kind hat eigene Wohnung

0 Punkte
Gefragt 11 Feb von d834f Steuerfrage.de-Newcomer (120 Punkte)
Hallo, meine volljährige Tochter hat in 2018 ihre eigene Wohnung bezogen. Unsere ist einfach zu klein gewesen und wir konnten keine grössere finden. Sie macht eine Ausbildung hier im Ort und ist in einen Ortsteil umgezogen. Kann ich einen Freibetrag zur auswärtigen Unterbringung geltend machen? Oder geht das nur, wenn der Wohnort der Eltern nicht gleich dem Ausbildungsort ist?

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 12 Feb von e80f2 Steuerfrage.de-Newcomer (600 Punkte)
Befindet sich ein Kind in der Ausbildung und steht einem für dieses ein Kinderfreibetrag zu, kann der sogenannte Ausbildungfreibetrag beantragt werden.


Voraussetzungen:

1. Kind ist 18 Jahre oder älter
2. befindet sich in Ausbildung/Studium
3. wohnt außerhalb des elterlichen Haushalts
   

Mit dem Ausbildungsfreibetrag können pauschal 924€ angesetzt werden. Dafür verlangt das Finanzamt keine Belege, auch dann nicht, wenn die Ausgaben die volle Höhe nicht erreichen. Für Zeiträume, in denen kein Kinderfreibtrag zusteht, wird der Anspruch jeweils um ein Zwölftel gekürzt (wenn zum Beispiel zwischen 2 Ausbildungen eine Pause war).

Elternteile, die für ihr Kind Unterhalt zahlen, können diese Kosten ebenfalls von der Steuer absetzen. Bis zu 8.820€ pro Jahr können als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden.

Voraussetzung dafür ist, dass weder die Mutter noch der Vater Kindergeld bzw. den Kinderfreibetrag für das Kind in Anspruch nimmt. In der Regel betrifft das also nur Kinder, die erstens volljährig sind und für die es zweitens kein Kindergeld mehr gibt.

Verdient der Schützling zudem noch eigenes Geld, dann werden die Einkünfte, die über einem Betrag von 624€ pro Jahr liegen, von den 8.820€ abgezogen.
Herzlich willkomen bei Steuerfrage.de, der smartsteuer Q&A-Community für alle Fragen rund um Ihren Steuerfall. Eine Frage stellen

10,268 Fragen

10,413 Antworten

8,704 Kommentare

26,886 Nutzer

Kunden werben und Prämie erhalten
...