Fahrtkosten zum Arzt

0 Punkte
Gefragt 10 Feb von 40763 Steuerfrage.de-Newcomer (120 Punkte)
Fahrtkosten zur Krankengymnastik mit eigenem PKW
Kommentiert 11 Feb von e80f2 Steuerfrage.de-Newcomer (600 Punkte)
Kosten für die Krankengymnastik können als außergewöhnliche Belastungen oder als Werbungskosten (wenn berufliche Krankheit attestiert wurde - wie Burnout)  in der Einkommensteuererklärung angesetzt werden. Voraussetzung: Ein entsprechendes Rezept oder Attest liegt vor.

Fahrtkosten werden dann, wenn diese nicht von seitens der Krankenkasse bezahlt wurden wie folgt berechnet und angegeben.

Variante 1:
Krankenkasse hat nur 0.20 € je km anerkannt.
Dann mit den restlichen 0.10€ je km berechen (Hin- und Rückfahrt x Aufwendung)

Variante 2:
Kasse hat nichts anerkannt dann die kompletten 0.30 € zur Berechnung nutzen.

0.30 € x km (Hin- und Rückfahrt) x Aufwendungen

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 11 Feb von e80f2 Steuerfrage.de-Newcomer (600 Punkte)

Kosten für die Krankengymnastik können als außergewöhnliche Belastungen oder als Werbungskosten (wenn berufliche Krankheit attestiert wurde - wie Burnout)  in der Einkommensteuererklärung angesetzt werden. Voraussetzung: Ein entsprechendes Rezept oder Attest liegt vor.

Fahrtkosten werden dann, wenn diese nicht von seitens der Krankenkasse bezahlt wurden wie folgt berechnet und angegeben.

Variante 1: 
Krankenkasse hat nur 0.20 € je km anerkannt.
Dann mit den restlichen 0.10€ je km berechen (Hin- und Rückfahrt x Aufwendung)

Variante 2:
Kasse hat nichts anerkannt dann die kompletten 0.30 € zur Berechnung nutzen.

0.30 € x km (Hin- und Rückfahrt) x Aufwendungen

Herzlich willkomen bei Steuerfrage.de, der smartsteuer Q&A-Community für alle Fragen rund um Ihren Steuerfall. Eine Frage stellen

10,268 Fragen

10,413 Antworten

8,704 Kommentare

26,886 Nutzer

Kunden werben und Prämie erhalten
...