Mahlzeiten am An- und Abreisetag bei zweitägiger Reise

0 Punkte
Gefragt 16 Mai von 740d4 Steuerfrage.de-Newcomer (140 Punkte)
Ich habe eine zweitägige Dienstreise gemacht. Ich bin um 8 Uhr morgens losgefahren und am nächsten Tag um 20 Uhr abends wieder zu Hause gewesen. Mein Arbeitgeber hat ein Mittag und ein Abendessen am ersten und ein Frühstück und ein Mittag am zweiten Tag bezahlt, nicht also das Frühstück oder Abendbrot.
Muss ich dann bei Mahlzeiten am An- und Abreisetag ein "ja" oder "nein" setzen?

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 16 Mai von CharlieBrown Steuer-Experte (8,520 Punkte)
Wenn der AG Mahlzeiten zur Verfügung gestellt hat, muss man es in die Kürzung eingeben.
Kommentiert 16 Mai von FC
Ich habe bei "Kürzung der Reisekosten um die Mahlzeiten bei Abwesenheit von 24 Stunden" alle Mahlzeiten erfasst. Die Frage ist, ob ich bei "Mahlzeiten am An- oder Abreisetag" nun noch ja ankreuzen muss, da ich ja alle Mahlzeiten bei der Kürzung erfasst habe.
Kommentiert 16 Mai von FC
Ah, ich sehe gerade, dass ich das falsch verstanden habe. Ich war ja gar nicht 24 Stunden weg, von daher darf ich da natürlich nichts eintragen, sondern nur bei "Mahlzeiten am An- und Abreisetag".
Danke!
Herzlich willkomen bei Steuerfrage.de, der smartsteuer Q&A-Community für alle Fragen rund um Ihren Steuerfall. Eine Frage stellen

8,027 Fragen

8,153 Antworten

3,065 Kommentare

22,550 Nutzer

Kunden werben und Prämie erhalten
...