Kein eigenes Unternehmen

0 Punkte
Gefragt 23, Apr 2018 von f73aa Steuerfrage.de-Newcomer (270 Punkte)
Ich lebe in Köln und arbeite hauptsächlich als festangestellter Apotheker in dieser Stadt. Nebenbei mache ich als Freiberufler (also als Selbständiger, Kleinunternehmer) Vertretungsdienste in anderen Apotheken. Über eine Firma, die ihren Sitz in Düsseldorf hat und auch nicht mir gehört, erhalte ich die Aufträge für diese Vertretungsdienste.  Meine Frage ist nun, ob ich meinen Namen oder den der Firma angeben muss. Wenn ich den Namen und die Adresse dieser Firma angebe, dann wäre doch das Finanzamt Düsseldorf für mich zuständig, oder ? Bisher war ein Finanzamt von Köln für mich zuständig.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 23, Apr 2018 von CharlieBrown Schäuble's rechte Hand (50,660 Punkte)
Nein! Das ist doch nur dein Auftraggeber. Du trägst deine Daten ein, da es dein "Unternehmen" ist und gibst auch dein Finanzamt an.
Kommentiert 25, Apr 2018 von Anonym
Recht herzlichen Dank für die zügige Antwort.
Herzlich willkomen bei Steuerfrage.de, der smartsteuer Q&A-Community für alle Fragen rund um Ihren Steuerfall. Eine Frage stellen

10,263 Fragen

10,388 Antworten

8,623 Kommentare

26,870 Nutzer

Kunden werben und Prämie erhalten
...